Aktuelles

Corona: Stand am 03.07.2020


03.07.2020 : Elternschreiben_03.7.20

01.07.2020 : 4. Hygieneplan Corona Schulen_30.06.2020

01.07.2020 : Sommerschule RLP Informationen für die Eltern-1 –  Alle weiteren Informationenund Hinweise sind leicht unter https://bm.rlp.de/de/sommerschule zu finden.

30.06.2020 : Elterninformation zu Urlaubsreisen in Risikogebiete und Merkblatt_BMG_15_06_2020

21.06.2020 Elternbrief Sommerferien 2020

26.05.2020:  Notbetreuung neu

20.05.2020:  3. Hygieneplan Corona Schulen Stand 20.05.2020

24.05.2020: Informationen zum Lesesommer 2020

14.05.2020: Reglungen bis zu den Sommerferien

06.05.20 Weitere stufenweise Schulöffnung ab 25.05.2020 GS

„(…) Der bereits eingeführte Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4 soll bis Schuljahresende fortgeführt werden. Ab dem 25. Mai 2020 sollen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 und ab dem 8. Juni 2020 die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 und 2 in den Präsenzunterricht zurückkehren. Es gelten hierzu die organisatorischen Vorgaben unter Nr. 3 des EPoS-Schreibens „Konkretisierende Hinweise zur stufenweise Schulöffnung“* vom 23. April 2020. Ebenso gilt auch der Hygieneplan in der Fassung vom 5. Mai 2020. Auch die Notbetreuung wird weiterhin fortgeführt. (…)“

*https://corona.rlp.de/fileadmin/bm/Bildung/Corona/konkret._hinweise_zur_stufenweisen_Schuloeffnung_-_Grundschule.pdf

05.05.20: aktualisierte Fassung des Hygieneplans: Hygieneplan_Corona_Schulen_Stand_5.5.20 aktualisierte Fassung

30.04.20: Betreuungsöffnung 4.5.2020 Schulschreiben

30.04.20: Schreiben des Ministeriums für Bildung: Elternschreiben_30.4.20

30.04.20: Elternbrief der ADD zum Schulbeginn: Elternbrief zum Schulbeginn am 4.5.

29.04.20: Es wurde eine „Funkklingel“ angeschafft, damit Sie, falls Sie vor verschlossener Türe stehen, sich bemerkbar machen können. Die Klingel hängt etwas „versteckt“ links neben dem Briefkasten.

29.04.20: Fragenkatalog Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutz im ÖPNV

25.04.20: Fahrplaninfos Bus: 20200423_PM_Regelfahrplan_ab20200504[8431]

22.04.20: Hygieneplan Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz[8378]

Bitte lesen Sie diesen Hygieneplan für Schulen sorgfältig durch und besprechen Sie ihn mit Ihrem Kind, insbesondere die Punkte der persönlichen Hygiene und der Raumhygiene (Abstand halten).

Aus dem Plan wird ersichtlich, dass für unsere Schulkinder das Tragen von Masken, z.B. in den Pausen, sinnvoll ist. Prinzipiell liegt es in Ihrer Verantwortung sich um die Bereitstellung einer Mund-Nasen-Bedeckung zu kümmern. Für den Schulstart wird den Schulen vom Land einmalig ein Kontingent an medizinischem Mund-Nasen-Schutz (Einmalartikel) für diejenigen Schülerinnen und Schüler zur Verfügung gestellt, die insbesondere in der Anfangsphase noch ohne Maske in die Schule kommen. 

Vielleicht finden sich unter Ihnen nähbegeisterte Eltern, die den Kindern tolle Masken nähen können?!

 

17.04.20: Elternbrief: Elterninformation zur stufenweisen Schulöffnung 16042020[8336]

 

16.04.20: Die Schule bleibt auch weiterhin geschlossen! 

„Rheinland-Pfalz hat über die schrittweise Wiedereröffnung der Schulen entschieden. Ab dem 4. Mai 2020 können zunächst die Schülerinnen und Schüler (…) der letzten Klasse der Grundschule beschult werden [4. Klasse] . Der Unterricht wird unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen stattfinden, insbesondere unter Berücksichtigung des Abstandsgebotes durch reduzierte Lerngruppengrößen. Für die alle anderen Schülerinnen und Schüler werden weiterhin alternative Unterrichtsangebote zur Verfügung gestellt: Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung erhalten ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot. Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, erhalten von ihrer Schule differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien.

Über den jeweiligen Zeitpunkt der Aufnahme des Unterrichts anderer Klassenstufen wird vor dem Hintergrund der Entwicklung der Infektionszahlen beraten.

Die Notbetreuung in den Schulen und Kindertagesstätten wird fortgesetzt und ausgeweitet.

Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, und zwar derzeit unabhängig davon, ob ein oder beide Elternteile diesen Berufsgruppen angehören. Außerdem an berufstätige Alleinerziehende und andere Sorgeberechtigte, die auf eine Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden (Härtefälle). Bei der Notbetreuung folgt Rheinland-Pfalz dem Expertenrat von Virologen: Bestehende Gruppenstrukturen möglichst erhalten.“ (https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-und-kitas/ Stand 16.04.20)

Es sind jedoch noch viele Fragen offen: Wie genau soll der Unterricht organisiert werden? Wie groß dürfen die Lerngruppen sein? Wie sollen die Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen umgesetzt werden? etc. Über all das wird jetzt beraten.

Sobald wir neue Informationen von der ADD erhalten, informieren wir Sie.

Bis dahin erhalten Sie hier  und auf den Seiten der einzelnen Klassen von den Klassenlehrerinnen Informationen über das weitere Vorgehen (Wochenpläne etc.)! Bitte melden Sie sich für die Notbetreuung bei Frau Wähner-Eschweiler und  drucken Sie das Formular (siehe Link unten) aus. Bringen Sie dieses ausgefüllt beim ersten Besuch Ihres Kindes mit!

31.03.20: Notbetreung_waehrend_der_Osterferien_-_Pressemitteilung des Ministerium für Bildung

31.03.20: Elternbrief vom pädogogischen Landesinstitut 31.03.2020

27.03.20: Elternschreiben_der Ministerin vom_27.03.2020

14.03.20: GS Kröv- wichtige Informationen

  • Aktuelle Arbeitspläne für die einzelnen Klassenstufen finden Sie auf der Homepage bei den jeweiligen Klassen. Bitte schauen Sie hier regelmäßig rein!

13.03.20: Hier finden Sie den Elternbrief der ADD: Schließung regulärer Schulbetrieb Elternanschreiben[8075]

 

Weitere Informationen finden Sie in den unten aufgeführten Links!

Informationen der Landesregierung, des Ministeriums für Bildung Rheinland-Pfalz und der ADD finden Sie hier:

 

Aktuelle Anträge:

Stress, Sorgen, Probleme? Hier findet ihr Hilfe in Notsituationen!

______________________________________________________

 

 

Prinzenpaar überrascht Schulkinder

Donnerstag, den 13.02.20: Wer kommt denn da? Die Kinderaugen leuchteten, als das Prinzenpaar mit Gefolge die Schulkinder mit ihrem Besuch überraschte. Da Weiberdonnerstag in die Winterferien fällt, war heute schon „Helau“ angesagt. Frau Abel stellte spontan ein tolles musikalisches Programm mit den Kindern auf die Beine und zur Belohnung gab es für alle „Krapfen“ und Süßigkeiten. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!

 

Skipping Hearts

Freitag, den 07.02.20:

Mit einem zweistündigen Basic-Kurs wurde die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – eingeführt. Dieser angeleitete Workshop vermittelte den Kindern zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. „Skipping Hearts“ ein Präventionsprojekt, das die Deutsche Herzstiftung ins Leben gerufen hat, sensibilisiert Kinder ihrem ursprünglichen Bewegungsdrang wieder nachzugeben, was heutzutage nicht mehr selbstverständlich zum Tagesablauf gehört. Im Alltag spielen viele Kinder lange am Computer  oder sehen fern. Die Aktion „Skipping Hearts“ bietet ein Training im Bereich „Rope-Skipping“, das sich hervorragend dazu eignet, Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert. Durch die Teamarbeit wird auch die Integration körperlich aber auch sozial schwächeren Kindern vorangetrieben. Zeitgleich tun die Kinder etwas für ihr Herz. Nach dem Workshop erfolgte auch die Anmeldung zu „ Skipping Hearts Champion“. Ausgestattet mit einem prallgefüllten Materialpaket, das zahlreiche Trainingsseile sowie Long Ropes etc. beinhaltet, starten die Schüler und Schülerinnen nun die zweite Stufe des Konzeptes von „Skipping Hearts“, bei dem Seilspringeinheiten ein fester Bestandteil des Sportunterrichts sind. 

 

Autorenlesung Michael Hain

Donnerstag, den 06.02.20:

Kurz vor den Winterferien erwartete die Schüler und Schülerinnen der Grundschule St. Remigius in Kröv ein ganz besonderes Highlight. Der Mitbegründer des ,,LeseTheaters“, Michael Hain, entführte durch seinen quicklebendigen Vortrag mit vielen interaktiven Phasen seine Zuhörer in spannende Lesewelten. Durch den Vorlesespaß mit einer kräftigen Portion Theater vermag er die Lesekompetenz der Kinder zu fördern und sie zum Lesen zu motivieren. Er nahm erst die Kinder des ersten und zweiten Schuljahres fantasievoll und mit einer großen Portion Schauspiel mit auf die Reise in ein Unterwasserabenteuer. Sie erlebten, im wahren Sinne des Wortes, „Quentin Qualle- die Muräne hat Migräne“ von Jens Carstens. Fasziniert begleiteten die Kinder den tapferen, kleinen Quallenjungen Quentin und halfen ihm dabei die Muräne Hans von ihrer fürchterlichen Migräne zu befreien. Dieser Vortrag lehrte die Kinder, wie wichtig die gegenseitige Hilfsbereitschaft ist. Nach der großen Pause wurden dann die Kinder der dritten und vierten Klassen mit der Geschichte ,,Gespensterjäger auf eisiger Spur“ von Cornelia Funke in den Bann gezogen. Alle Zuhörer spürten förmlich die Angst und den Schrecken des Protagonisten Tom im Raum, als dieser im dunklen, dunklen Keller einem Gespenst begegnete. Und jeder fieberte mit, wie Tom schließlich seinen ganzen Mut aufraffte, um das Gespenst zu bekämpfen. Durch seine rhetorisch brilliant gestaltete  Vorstellung waren alle Zuhörer/innen völlig vom Geschehen des Buches gefesselt. Mucksmäuschenstill ständig hoffend, dass für Tom auf seiner Mission alles gut geht und dann wieder laut lachend, als der Schauspieler mittels verbaler Impulse gekonnt die Spannung wieder löste. Gegenstand der zweiten Lesung war das Buch „Gespensterjäger auf eisiger Spur“ von Cornelia Funke. Dabei schlüpfte der Schauspieler nicht nur selbst in verschiedene Rollen, sondern bezog auch die Kinder mit ein, indem sie spielerisch ihre Stimmen zu Gespensterheulen erklingen ließen. Und mit einer Handbewegung konnte er jederzeit das vorher geprobte Gespenstergeheul der Zuschauer in gewünschter Länge und Lautstärke passend für die Handlung abrufen. Zwei Schüler durften sogar in die Rolle der Hauptperson schlüpfen und im Dialog mit Michael Hain eine Szene vortragen. Und immer wieder brachte Hain die Kinder zum Zusammenzucken, wenn das Gespenst kam und alle erschreckte. Das Lesetheater schaffte den Spagat zwischen Lesung und Theater spielend, erzeugte immer wieder eine schaurige Atmosphäre und machte, wenn nötig, die Angst hörbar. Zum Schluss brach Michael Hain an der spannendsten Stelle ab und verwies auf das Buch und seine Folgebände.

Ermöglicht wurde die Lesung durch die großzügige Kostenübernahme durch den Förderverein der Grundschule.

 

Adventsfenster

Montag, den 02.12.19: In den ersten Schulstunden wurde am Montag feierlich das diesjährige Adventsfenster geöffnet. Die Betreuungskinder unter Leitung von Frau Hauth und Frau Hänsler gestalteten ein wunderschönes Fenster zum Thema „Die kleine Hexe“. Die Kinder der Klassen sangen, tanzten und flöteten und sorgten so für den musikalischen Rahmen. Der Förderverein verköstigte die Eltern und Kindern. Ein gr0ßer Dank geht an alle Beteiligten!

 

Kinofahrt

Montag, den 18.11.19 und Freitag, den 22.11.19: Die Grundschule Kröv besuchte im Rahmen der Schulkinowoche die  Filme „Kommissar Gordon & Bully“ (Klasse 1 und 2) und „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“ (Klasse 3a, 3b und 4)

Jugendverkehrsschule

Donnerstag, den 26.09.19: Alle Kinder des 4. Schuljahres absolvierten erfolgreich die praktische Prüfung in der Jugendverkehrsschule in Maring-Noviand. Frau Geisen überreichte den Schülerinnen und Schülern den Fahrradpass. Herzlichen Glückwunsch!

 

Klassenfahrt des 4. Schuljahres

Mittwoch, den 04.09. bis Freitag, den 06.09.19: Die Klasse 4 fuhr für 3 Tage in die Jugendherberge nach Oberwesel. Ein abwechslungsreiches Programm „Klasse Teamtage“ erwartete die 19 Schülerinnen und Schüler. Gemeinsam überwanden die Kinder ihre Grenzen, kletterten auf Bäume, balancierten auf einer hohen Slackline. Im Team bauten sie aus Holzklötzen eine riesen Stadt und erforschten die Umgebung mit einem Foto-Gelände-Spiel. Insgesamt wurde die Klassengemeinschaft weiter gestärkt und so kann es nun in ein spannendes 4. Schuljahr gehen.

 

Einschulungsfeier

13.08.2019: Mit einem bunten Programm wurden die neuen i-Dötzchen eingeschult. Die anderen Klassen hatten Flötenstücke, Lieder, einen Rap und ein Theaterstück eingeübt. Anschließend fand der Einschulungsgottesdienst zum Thema „Gottes bunter Garten“. Höhepunkt war dann für unsere 15 ErstklässlerInnen die erste Unterrichtsstunde bei der Klassenlehrerin Frau Röper.

 

Erster Schultag

12.08.2019: Am Montag beginnt das neue Schuljahr für die Klassen 2, 3a, 3b und 4! Wir wünschen allen einen guten Start!